Impfungen sind rechtlich gesehen Körperverletzungen, die der
mündigen Einwilligung bedürfen: Bei der Injektion wird die Haut
verletzt und es werden vorsätzlich Krankheitserreger und Nerven-
gifte in gesunde Organismen eingebracht. Wirksamkeits- und Sicher-
heitsstudien in Form von vergleichenden Placebo-Studien hat es nie
gegeben. Dass Menschen mit hohen Antikörpertitern gesünder sind,
wurde nie bewiesen. Sicherheitsstudien für Zusatzstoffe werden bis
heute nicht verlangt. Jede Impfung stellt einen Menschenversuch
mit unkalkulierbaren Konsequenzen dar und derzeit explodieren
neurologische und Autoimmun-Erkrankungen aus »unbekannten«
Gründen… Aber der Bundesparteitag der CDU spricht sich am 15.
Dez. 2015 für die gesetzliche Impfpflicht gegen zahlreiche Infek-
tionskrankheiten aus.
Hans U.P.Tolzin schreibt dazu: “Offenbar sind die Pharma-Lobbyisten der
Ansicht, dass ein entschlossener Widerstand der Impfkritiker und Impfgegner
in Deutschland derzeit nicht zu erwarten ist. Bisher haben sie sich ja
weitgehend zurückgehalten und das Impf-Mobbing nur alle paar Jahre
scheibchenweise verstärkt.
Was die Marketingspezialisten der Hersteller am wenigsten gebrauchen
können, ist nämlich eine öffentliche Impfdiskussion, denn sobald kontrovers
über das Impfen berichtet wird, brechen erfahrungsgemäß die Impfraten ein,
was man z. B. vor einigen Jahren nach einigen Todesfällen im Zusammenhang
mit der HPV-Impfung beobachten konnte.
Doch die alten Vorbehalte scheinen nicht mehr in Kraft zu sein. Angefangen
hat es Ende Februar dieses Jahres mit einer beispiellosen Panikmache nach
einem konstruierten Masern-Todesfall eines Kleinkindes in Berlin. Dies diente
dem Bundesgesundheitsminister als Rechtfertigung, in einer regelrechten
Nacht-und-Nebel-Aktion ganz kurz vor der Abstimmung im Bundestag einige
das Impf-Mobbing enorm verschärfende Regelungen in das Präventionsgesetz
einzubringen.
Und nun dieser Parteitagsbeschluss der CDU. Da die anderen Parteien kaum
weniger impffanatisch sind als die so genannten christlichen Demokraten,
kann es gut sein, dass es bereits 2016 zu einer allgemeinen Impfpflicht in Deut-
schland kommen wird. Und zwar nicht nur für die Masernimpfung, sondern für
alle von einem verkappten Lobbyclub namens »Ständige Impfkommission«
(STIKO) empfohlenen Impfungen.”