Prinz Harry & Meghan Markle
  
Prinz Harry hat nun auch endlich die “Richtige” gefunden. Er heiratete am
19. Mai 2018 auf Schloss Windsor die (bürgerliche) US-Schauspielerin
Meghan MarkleEs war eine berührende und teilweise auch unkonven-
tionelle royale Hochzeit, die weltweit von Millionen Menschen verfolgt 
wurde und nicht nur bei den Briten Begeisterung auslöste ...
Doch: wird diese Ehe halten? Werden die beiden glücklich werden? Was kann
man an Hand der Astrologie darüber erkennen?
                                             
                                             Partnerschaftshoroskop 
                           
zum Vergrößern draufklicken ...
Partnerschaftshoroskop von Prinz Harry und Meghan
Wie harmonieren Harry und Meghan miteinander aus
astrologischer Sicht?  Was sind die Stärken dieser Be-
ziehung, und wo gibt es gewisse Konfliktpotentiale? 
Werden sich die beiden gegenseitig unterstützen  und
fördern -  oder ist die Beziehung eher zum Scheitern
verurteilt?
Die starke Erdbetonung von Harry (Sonne, Mond und
Aszendent in den Erdzeichen Jungfrau, Stier und Stein-
bock), wird optimal ergänzt durch das feurige, emoti-
onale und spontane Wesen von Meghan (Sonne, Merkur
im Löwen, Mond im Luftzeichen Waage und der Aszen-
dent im gefühlvollen Krebszeichen).
Die beiden Merkur-Stellungen zeigen aber auch, dass sich unter Umständen
gewisse Verständigungsschwierigkeiten ergeben könnten (Harrys Merkur im
Halbsextil zu Meghans Merkur und Mond, Saturn und Jupiter).  Gleichzeitig
fördert jedoch die Konjunktion zwischen Harrys Merkur und Meghans Ceres und
Sappho eine freundschaftliche und taktvolle Kommunikation. Vor allem Meghan
wird durch ihre liebevolle Art den Selbstausdruck von Harry fördern, sodass dieser
lernt, mehr aus sich herauszugehen und offener und kontaktfreudiger zu werden.
Wahrscheinlich haben beide auch einen übereinstimmenden Geschmack hinsicht-
lich Schönheit und Kunst sowie in der Art, das Leben zu genießen. Auch bei der
Einrichtung der eigenen „Vier Wände“ wird es kaum Unstimmigkeiten geben.
Sehr positiv bestrahlt ist in diesem Partnerschaftshoroskop der Eros (= sexuelle
Energie) von Meghan, der harmonische Interaspekte mit Harrys Merkur, Juno und
Jupiter bildet, was auf eine starke sexuelle Anziehung und Übereinstimmung weist.
Harry wird sich wahrscheinlich sehr von Meghans Leidenschaft, Lebendigkeit,
Energie und auch Tatkraft  angezogen fühlen und diese fördern. Die Beziehung
wird sich aber nicht nur durch sexuelle Leidenschaft auszeichnen, sondern die
beiden werden wahrscheinlich auch gerne miteinander etwas unternehmen. Und
auch die Kommunikation und der Gedankenaustausch ist ihnen wahrscheinlich
wichtig und wird durch diese Interaspekte gefördert. 
Das Partnerschaftshoroskop zeigt aber auch, dass in dieser Beziehung frühkind-
liche Traumatas und unterbewußte Ängste hinsichtlich Liebe und Beziehung
geweckt werden und das liebevolle Miteinander beeinträchtigen könnten. Dabei
muss man bedenken, dass sowohl Harry wie auch Meghan zwar einerseits sehr
liebevolle und starke Mütter hatten, andererseits aber auch in instabilen Familien-
verhältnissen aufgewachsen sind (Eltern geschieden etc.) und von daher einige
Traumatas in sich tragen. Vor allem bei Harry hat der plötzliche Tod seiner ge-
liebten Mutter (= Prinzessin Diana) wahrscheinlich eine sehr tiefe Wunde hinter-
lassen, die seine Fähigkeit, sich voll und ganz auf eine Beziehung einzulassen,
beeinträchtigen könnte.
Tatsächlich zeigen die Quadrate von Harrys Chiron und Mars zu Meghans
Venus,  dass er Probleme damit haben könnte, ihre Liebe und Leidenschaft voll
und ganz anzunehmen und im gleichen Umfang zu erwidern – was wiederum dazu
führen könnte, dass auch sie sich mit der Zeit verletzt zurückzieht. Auch die Span-
nungsaspekte (Opposition) von Harrys u.Meghans Schwarzen Mond zum jewei-
ligen Mond des anderen weisen auf diese Problematik.
Sehr positiv und ausgleichen wirkt hier jedoch Meghans Chiron (= bedingungs-
lose Liebe, Toleranz, Verständnis), der sich in Konjuntkion mit Harrys Mond und
Ceres befindet und gleichzeitig ein überaus harmonisches Trigon zu seiner Sonne
bildet. Und auch Harrys Chiron wirkt sich sehr förderlich auf Meghan aus (sein
Chiron im Sextil zu Meghans Sonne, Merkur und Psyche und im Trigon zu ihrem
Mond, Jupiter und Saturn).
Diese Interaspekte zeigen, dass beide viel Verständnis für die Schwächen, Ver-
letzungen und Unvollkommenheiten des anderen haben und sich gegenseitig dabei
helfen und unterstützen werden, diese zu heilen - was wiederum dazu führen wird,
dass sich diese Beziehung letztendlich heilend und transformierend auf beide
auswirken wird.
Meghans Mars und Quaoar direkt am MC (=Berufung) von Harry und in
harmonischer Verbindung zu seinem Saturn fördert außerdem eine erfolgreiche
Zusammenarbeit bei sozialen Projekten und auch die gesellschaftliche Stellung
und Anerkennung von Prinz Harry könnte durch die Ehe mit Meghan gefördert
werden.
Vielleicht erkennt er durch sie auch seine wahre Berufung in diesem Leben. Oft
holt auch bei diesem Interaspekt der Marseigner (= Meghan) den Saturneigner ( =
Harry) aus einer gewissen Passivität heraus und bringt frischen Wind in dessen
Leben, sodass der Saturneigner seine Angst vor dem Leben verliert, beweglicher
wird und sich auch nicht mehr von anderen Menschen unterdrücken oder ein
schlechtes Gewissen einreden lässt.
Beide nützen sich gegenseitig und sind zusammen ein äußerst gutes Team, wenn es
darum geht, schwierige Aufgaben mit Zähigkeit und Ernsthaftigkeit zu bewältigen.
Und auch in Krisenzeiten steht man bei einem solchen Interaspekt meist treu
zueinander.
Aus astrologischer Sicht bestehen somit gute Aussichten, dass der “Traumhoch-
zeit” auch eine letztlich erfolgreiche und glückliche Ehe folgen wird.
Beide wollen sich übrigens auch sozial engagieren und die Wohltätigkeitsarbeit
von Prinz Harrys verstorbener Mutter, Prinzessin Diana, weiterführen ...
Tatsächlich haben beide sehr gute Voraussetzungen dazu. Mehr dazu siehe die
Horoskope von Harry und Meghan ...
31.5.2018
 
(noch in Arbeit ...)
(noch in Arbeit ...)
©  Mai 2018 Elisa, alle Rechte vorbehalten